Corona-Regelungen

  • UNSERE CORONA-REGELUNGEN

Die hier veröffentlichten Verhaltensregelungen basieren auf der, durch die Landesregierung Baden-Württemberg veröffentlichten, Verordnung über infektionsschützende Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Coronavirus (Corona-Verordnung) sowie dem Stufenplan für geschlossene / geöffnete Einrichtungen und Aktivitäten in ihrer jeweils aktuellen Fassung.

Der Vorstand des MCC Laupheim e. V. ist ständig bemüht, einen geregelten Trainingsbetrieb unter Corona-Bedingungen zu ermöglichen. Dies setzt jedoch die strikte Einhaltung und Mitwirkung jedes einzelnen bei der Umsetzung der Maßnahmen voraus. Bei eventuellen Unklarheiten oder Widersprüchen zu der aktuellen Corona-Verordnung, ggf. auch zu den hier veröffentlichten zusätzlichen Maßnahmen, ist vor Betreten des Vereinsgeländes der Vorstand zu kontaktieren.

Nachfolgend die zusätzlichen Auflagen zur Platz- und Streckenordnung des MCC Laupheim e.V. während der Covid-19 Pandemie,
gültig ab 28. Juni 2021

  • Das Betreten des Vereinsgeländes ist bei einem Inzidenzwert von über 50 grundsätzlich nur Mitgliedern des MCC Laupheim e. V. gestattet. Gastfahrer, Besucher und Haustiere (Hunde etc.) dürfen sich dann nicht auf dem Gelände aufhalten. Nach dem Betreten und vor dem Verlassen müssen sich die auf dem Gelände befindenden Personen in das Anwesenheitsbuch ein- bzw. austragen. Die erste eingetragene Person hat die Verantwortung, dass die Hygienerichtlinien eingehalten werden. Er ist weisungsbefugt. Wenn dieser das Gelände verlässt Informiert er den nächsten in der Liste, das dieser ab diesem Zeitpunkt die Verantwortung trägt.
  • Die jeweiligen Stadt- und Landkreise sind zuständig für die Bekanntgabe der Stufenöffnung sowie der jeweiligen zusätzlichen Auflagen. Die folgenden Angaben stellen einen groben Überblick für Vereinssportstätten dar.
Inzidenzstufe 4 (über 50) Inzidenzstufe 3 (zwischen 50 – 35)
Freizeit- und Amateursport (Training oder Wettkampf) ist im Freien mit Gruppen von bis zu 25 Personen erlaubt. Alle Sportlerinnen und Sportler müssen einen negativen Corona-Schnelltest, einen Genesenen- oder Geimpften-Nachweis haben.
Freizeit- und Amateursport (Training oder Wettkampf) ist in geschlossenen Räumen mit bis zu 14 Personen erlaubt. Alle Sportlerinnen und Sportler müssen einen negativen Corona-Schnelltest, einen Genesenen- oder Geimpften-Nachweis haben.
Freizeit- und Amateursport (Training oder Wettkampf) ist im Freien und in geschlossenen Räumen ohne Personenbeschränkung erlaubt. Alle Sportlerinnen und Sportler müssen einen negativen Corona-Schnelltest, einen Genesenen- oder Geimpften-Nachweis haben.
Inzidenzstufe 2 (zwischen 35 – 10) Inzidenzstufe 1 (unter 10)
Freizeit- und Amateursport (Training oder Wettkampf) im Freien und geschlossenen Räumen ohne Personenbeschränkung erlaubt. Ein negativer Corona-Schnelltest bzw. Genesenen- oder Geimpften-Nachweis ist nicht erforderlich. Freizeit- und Amateursport in Sportanlagen, Sportstätten und Sportstudios (1 Person pro 10 m²) innen und außen,
Wettkampfveranstaltungen des Spitzen- und Profisports ohne Begrenzung der Teilnehmerzahl bis 500 Zuschauer*innen außen und innen bis 250 Zuschauer*innen,
Wettkampfveranstaltungen des Amateursports ohne Begrenzung der Teilnehmerzahl bis 500 Zuschauer*innen außen und innen bis 250 Zuschauer*innen.
Ausschlaggebend sind die vom Landesgesundheitsamt veröffentlichten 7-Tage-Inzidenzen der jeweiligen Stadt- und Landkreise. Je nach Inzidenzstufe gelten für die unterschiedlichen Bereiche wie etwa Gastronomie, Beherbergungsbetriebe, Sportveranstaltungen, Kontaktbeschränkungen oder privaten Feiern entsprechende Auflagen. Die Stadt- und Landkreise informieren darüber, welche Inzidenzstufe vor Ort gilt.
  • Tische und Stühle für Schrauberplätze sind in einem Mindestabstand von 1,5 Metern aufzustellen und nur von Einzelpersonen zu nutzen. Es ist darauf zu achten mit Werkzeugen, Fahrzeugen und Betriebsmittel anderer nicht in Kontakt zu geraten.
  • Der kurzzeitige Aufenthalt in Räumlichkeiten, wie der Zeitmessung, Kompressorraum oder den Lageräumen für Arbeitsgeräte usw. ist nur einzeln erlaubt. Auf dem gesamten Vereinsgelände gilt grundsätzlich die AHA-Regel (Abstand halten, Hygiene beachten und im Alltag Maske tragen). Diese Regeln sind insbesondere auf den enger bebauten Teilen des Vereinsgeländes, wie dem Fahrerstand und der Boxengasse zu beachten. In diesen Bereichen ist der Aufenthalt sowie der Zugang nur in bzw. über die gekennzeichneten Abschnitte erlaubt.
  • Jeder achtet auf die Hygiene, wie Hände waschen!! Dazu steht Wasser und Seife unter dem Fahrerstand zur Verfügung.Bei Nichtbeachtung der Verhaltensregeln behält sich der Verein vor, ein Streckenverbot auszusprechen und ggf. rechtliche Schritte einzuleiten.

 

MCC Laupheim e. V., 26. Juni 2021