Corona-Regelungen

  • UNSERE CORONA-REGELUNGEN

Die hier veröffentlichten Verhaltensregelungen basieren auf der, durch die Landesregierung Baden-Württemberg veröffentlichten, Verordnung über infektionsschützende Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Coronavirus (Corona-Verordnung) sowie dem Stufenplan für geschlossene / geöffnete Einrichtungen und Aktivitäten in ihrer jeweils aktuellen Fassung.

Der Vorstand des MCC Laupheim e. V. ist ständig bemüht, einen geregelten Trainingsbetrieb unter Corona-Bedingungen zu ermöglichen. Dies setzt jedoch die strikte Einhaltung und Mitwirkung jedes einzelnen bei der Umsetzung der Maßnahmen voraus. Bei eventuellen Unklarheiten oder Widersprüchen zu der aktuellen Corona-Verordnung, ggf. auch zu den hier veröffentlichten zusätzlichen Maßnahmen, ist vor Betreten des Vereinsgeländes der Vorstand zu kontaktieren.

Nachfolgend die zusätzlichen Auflagen zur Platz- und Streckenordnung des MCC Laupheim e.V. während der Covid-19 Pandemie,
gültig ab 07. Juni 2021

  • Das Betreten des Vereinsgeländes ist bei einem Inzidenzwert von über 50 grundsätzlich nur Mitgliedern des MCC Laupheim e. V. gestattet. Gastfahrer, Besucher und Haustiere (Hunde etc.) dürfen sich dann nicht auf dem Gelände aufhalten. Nach dem Betreten und vor dem Verlassen müssen sich die auf dem Gelände befindenden Personen in das Anwesenheitsbuch ein- bzw. austragen. Die erste eingetragene Person hat die Verantwortung, dass die Hygienerichtlinien eingehalten werden. Er ist weisungsbefugt. Wenn dieser das Gelände verlässt Informiert er den nächsten in der Liste, das dieser ab diesem Zeitpunkt die Verantwortung trägt.
  • Die jeweiligen Stadt- und Landkreise sind zuständig für die Bekanntgabe der Stufenöffnung sowie der jeweiligen zusätzlichen Auflagen. Die folgenden Angaben stellen einen groben Überblick für Vereinssportstätten dar.
Inzidenzwert über 100 Inzidenzwert 5 Tage unter 100
Kontaktloser Individualsport auf Außen- oder Innensportanlagen alleine, zu zweit oder mit den Angehörigen des eigenen Haushalts. Kinder bis einschließlich 13 Jahre dürfen in Gruppen von maximal 5 Kindern kontaktlosen Sport im Freien ausüben. Anleitungspersonen benötigen einen tagesaktuellen negativen Corona-Schnelltest. kostenfreie Bürgertests können hierfür genutzt werden. Kontaktarmer Freizeit- und Amateursport, organisierter Vereinssport sowie Hochschulsport bis 20 Personen in Sportanlagen und -stätten außen, bei organisiertem Vereinssport auch außerhalb von Sportanlagen und -stätten, z.B. Joggen im Wald, dies gilt nicht für privat organisierte Gruppen wie Wandergruppen,
Wettkampfveranstaltungen des Spitzen- und Profisports ohne Begrenzung der Teilnehmerzahl bis 100 Zuschauer*innen außen, Wettkampfveranstaltungen des kontaktarmen Amateursports bis 20 Sportler*innen bis 100 Zuschauer*innen außen.
Inzidenz sinkt 14 Tage nach Schritt 1 weiter Inzidenz sinkt 14 Tage nach Schritt 2 weiter
Kontaktarmer Freizeit- und Amateursport in Sportanlagen, -stätten und -studios (1 Person pro 20 m²) innen und außen,
Wettkampfveranstaltungen des Spitzen- und Profisports ohne Begrenzung der Teilnehmerzahl bis 250 Zuschauer*innen außen und innen bis 100 Zuschauer*innen,
Wettkampfveranstaltungen des kontaktarmen Amateursports ohne Begrenzung der Teilnehmerzahl bis 250 Zuschauer*innen außen und innen bis 100 Zuschauer*innen.
Freizeit- und Amateursport in Sportanlagen, -stätten und -studios (1 Person pro 10 m²) innen und außen,
Wettkampfveranstaltungen des Spitzen- und Profisports ohne Begrenzung der Teilnehmerzahl bis 500 Zuschauer*innen außen und innen bis 250 Zuschauer*innen,
Wettkampfveranstaltungen des Amateursports ohne Begrenzung der Teilnehmerzahl bis 500 Zuschauer*innen außen und innen bis 250 Zuschauer*innen.
Bei den Kontaktbeschränkungen zählen vollständig geimpfte und genesene Personen nicht zur Gesamtpersonenanzahl. Geimpfte und Genesene sind von der Pflicht eines negativen Coronatests befreit, wenn sie einen entsprechenden Nachweis vorlegen. Einrichtungen können von dieser Regelung abweichen und einen negativen Coronatest einfordern. Diese Ausnahmeregelungen gelten nur dann, wenn diese Personen keine akuten Symptome einer Corona-Infektion zeigen.
  • Tische und Stühle für Schrauberplätze sind in einem Mindestabstand von 1,5 Metern aufzustellen und nur von Einzelpersonen zu nutzen. Es ist darauf zu achten mit Werkzeugen, Fahrzeugen und Betriebsmittel anderer nicht in Kontakt zu geraten.
  • Der kurzzeitige Aufenthalt in Räumlichkeiten, wie der Zeitmessung, Kompressorraum oder den Lageräumen für Arbeitsgeräte usw. ist nur einzeln erlaubt.Auf dem gesamten Vereinsgelände gilt grundsätzlich die AHA-Regel (Abstand halten, Hygiene beachten und im Alltag Maske tragen). Diese Regeln sind insbesondere auf den enger bebauten Teilen des Vereinsgeländes, wie dem Fahrerstand und der Boxengasse zu beachten. In diesen Bereichen ist der Aufenthalt sowie der Zugang nur in bzw. über die gekennzeichneten Abschnitte erlaubt.
  • Jeder achtet auf die Hygiene, wie Hände waschen!! Dazu steht Wasser und Seife unter dem Fahrerstand zur Verfügung.Bei Nichtbeachtung der Verhaltensregeln behält sich der Verein vor, ein Streckenverbot auszusprechen und ggf. rechtliche Schritte einzuleiten.

 

MCC Laupheim e. V., 10. Juni 2021